Blog

Blick über die nächsten Monate: Wie stark wird die Rezession, wie rasant der Aufschwung?

Der Kurseinbruch der Finanzmärkte hat drei Ursachen: erstens müssen die Gewinnerwartungen der Unternehmen kräftig gesenkt werden. Wie kräftig? Das lässt sich noch nicht sagen, daher die grosse Volatilität der Aktienmärkte. Zweitens die Verunsicherung über die menschlichen und politischen Auswirkungen des Corona Virus und mehr noch der Massnahmen, die zu seiner Bekämpfung getroffen wurden.

Weiterlesen

Im Nachrichtenfluss über den Corona-Virus die wesentlichen Finanzinformationen erkennen

Angesichts der unübersehbaren Flut an Nachrichten über den Corona-Virus und seine Auswirkungen auf die Finanzmärkte informiert die Nordlux Vermögensmanagement, wie sie vorgeht, um die Informationen zu sortieren, abzuwägen und auszuwerten. Vor allem gilt es, den Wahrheitsgehalt der eingehenden Nachrichten zu bewerten, bevor wir sie in die Entscheidungsfindung einbeziehen.

Weiterlesen

Trend: Nachhaltig investieren

Umweltschutz und Menschenrechte, faire Preise für die dritte Welt, gesetzestreues und ethisches Handeln sind Werte, denen sich viele Anleger verpflichtet fühlen. Unternehmen sollen nachhaltig wirtschaften. Anleger sollen nicht durch Zinsen und Dividenden alleine, sondern auch durch eine langfristige und maßvolle Wertsteigerung profitieren. Gelingt dies, führen Investitionen zusätzlich zu einer Steigerung des Gemeinwohls.

Weiterlesen

Autos und Investments: der innere Zusammenhang

Sportautos heißen in Amerika Performance Cars und die Rentabilität von Vermögenswerten wird als Performance bezeichnet. Was liegt da näher als den inneren Zusammenhang zwischen der Performance von Investment-Managern einerseits und der Performance ihrer Autos zu untersuchen? Diese Untersuchung gibt es, natürlich von einem amerikanischen Professor. Sie ist so interessant und…

Weiterlesen

Die Zinsen im Euro-Raum verharren nahe 0 % – der Fremdwährungsbereich stellt eine Alternative dar.

Trotz der nun schon mehrere Jahre anhaltenden Niedrigzinsphase bleiben die meisten Deutschen bei der Geldanlage vorsichtig. Laut Umfragen sind Tagesgeld, Sparbücher und Lebensversicherungen weiterhin die beliebtesten Geldanlagen. Nur 19 Prozent der Befragten investieren ihr Geld demnach in Aktien. Vom aktuellen Höhenflug an den Börsen profitieren also nur wenige deutsche Privatanleger.…

Weiterlesen

Kennen Sie schon den „Warren Buffett“ von Europa?

Sein Name ist Baron Albert Frère, ein belgischer Investor, 92 Jahre alt und leider am 3. Dezember 2018 verstorben. Der für ihn typische Anlagestil erinnerte an den des US-Amerikaners Warren Buffett, beispielsweise investierte er ausschließlich in Unternehmen, die mit ihm als Anteilseigner klarkamen. Feindliche Übernahmen vermied er grundsätzlich. Bereits als…

Weiterlesen
Menü schließen