Eine der bekanntesten Beteiligungsgesellschaften ist zweifelsohne Berkshire Hathaway

Mit ihr untrennbar verbunden: der Name Warren Buffett.

Durch seine Anlageentscheidungen wurde Buffet einer der erfolgreichsten Anleger unserer Zeit. Seine konstant hohen Renditen sowie seine mit Witz und Selbstironie präsentierten Jahresberichte brachten dem mittlerweile 87-Jährigen den Spitznamen „Orakel von Omaha“ ein.

Lesen Sie hier den ersten Teil einer mehrteiligen Informationsreihe über Beteiligungsgesellschaften…

Derzeitig hat Berkshire Hathaway neben etwa 45 Firmenbeteiligungen auch mehr als 60 Tochtergesellschaften. Zu den größten und bekanntesten Firmenbeteiligungen zählen:

Apple Inc. 21,27% *
Wells Fargo 12,66% *
Bank of America Corp. 10,77% *
Kraft Heinz Company 10,73% *
Coca-Cola Company 9,19% *
American Express Company 7,48% *

*%-Anteil des Portfolios, Stand per 31.03.2018, Quelle: warrenbuffettstockportfolio.com

Mittlerweile zählt Berkshire Hathaway zu den 20 größten Unternehmen der USA und zu einem der größten Steuerzahler des Landes.
Interessant ist, dass Buffet und sein Team, welches insgesamt nur ca. 25 Mitarbeiter umfasst, immer wieder auch nicht börsennotierte Gesellschaften in das Portfolio von Berkshire Hathaway aufnehmen. Dabei überlässt Berkshire Hathaway das operative Geschäft in der Regel dem Management der jeweiligen Firma.

Tochterunternehmen (Subsidiary Companies) von Berkshire Hathaway sind unter anderem:

General Re Rückversicherung Louis Motorcycle & Leisure Motorradzubehör
Duracell Batteriehersteller Precision Castparts Flugzeugzulieferer
Fruit of the Loom Textilhersteller GEICO Autoinsurance Autoversicherer

Quelle: Berkshire Hathaway

Weitere Informationen:

Geschichte von Berkshire Hathaway

Zur Person Warren Buffet

Quelle: Google, Stand: 04.06.2013 – 01.06.2018, in US-Dollar

Bitte beachten Sie, dass die frühere Wertentwicklung kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung ist.